Zu den Hauptinhalten springen

Aktuelles

 | 

Die wichtigsten Änderungen im Bahn-Bus-Landesnetz

Kurz vor Fahrplanwechsel hieß es noch einmal umdisponieren. Grund war die Bauverzögerung in Köthen. Der Bahnknoten sollte zum Fahrplanwechsel in Betrieb gehen. Stattdessen bleibt er nun voll gesperrt – bis zum 31. März 2020. Ab 1. April sollen die Züge am Bahnhof Köthen wieder planmäßig rollen. Hier ein Überblick über Auswirkungen der Köthener Baustelle und weitere wichtige Neuerungen ab dem 15. Dezember.

Am Knoten Köthen wird bis Ende März gebaut

Der Eisenbahnknoten Köthen bleibt bis zum 31. März 2020 gesperrt. Daraus ergeben sich in diesem Zeitraum folgende Anpassungen im Zugverkehr.

> RE 30 Magdeburg – Halle (Saale): Die Züge entfallen weiterhin im Abschnitt Sachsendorf – Halle (Saale) Hbf. Der im Jahr 2019 eingerichtete Schienenersatzverkehr (SEV) wird nahezu unverändert fortgeführt. Es verkehrt weiterhin ein stündlicher „Expressbus“ Sachsendorf – Köthen – Halle sowie ein zusätzlicher stündlicher Bus mit Bedienung aller Halte zwischen Köthen und Halle. Alle SEV-Busse bedienen nun zusätzlich auch die Haltestelle „Köthen, Galgenberg“.

> RE 38 Bitterfeld – Halle (Saale): Im Zeitraum 15. Dezember 2019 bis 31. März 2020 wird ein zweistündlicher Pendelverkehr Bitterfeld – Halle als Linie „RE 38“ ohne Unterwegshalte eingerichtet. In Bitterfeld gibt es Anschluss von/nach Magdeburg mit dem RE 13.

> RB 47 Halle (Saale) Hbf – Bernburg: Bis zum 31. März 2020 entfällt weiterhin montags bis freitags eine Fahrt von Halle (13.06 Uhr) nach Könnern (13.48 Uhr). Die neue Expressverbindung von Bernburg (16.23 Uhr) nach Halle (17.00 Uhr) kann erst zum 1. April 2020 eingerichtet werden.

> RB 50 Dessau Hbf – Aschersleben: Bis zum 31. März 2020 fahren keine Züge zwischen Bernburg und Dessau Hbf, es gibt mindestens stündliche Fahrtmöglichkeiten mit dem Schienenersatzverkehr. Zwischen Köthen und Dessau Hbf fährt tagsüber ein verdichtetes Angebot mit bis zu drei SEV-Fahrten je Stunde und Richtung. So entstehen in Dessau Hbf passende Anschlüsse zum Fernverkehr in und aus Richtung Magdeburg – Hannover. Der Halt Frenz wird weiterhin mit einem SEV-Taxi bedient, das zwischen Köthen und Frenz pendelt.

> Fernverkehr: Bis zum 31. März 2020 werden die IC-Züge zwischen Magdeburg und Leipzig weiterhin umgeleitet und halten zusätzlich in Dessau Hbf und Bitterfeld. Direktverbindungen Magdeburg – Halle gibt es bis dahin nur zweistündlich; stündlich versetzt dazu kann die Umsteigeverbindung RE 13 / RE 38 genutzt werden. Der Halt Köthen wird ab dem 1. April 2020 wieder stündlich bedient.

> Eine zusätzliche Direktverbindung im Nahverkehr gibt es montags bis freitags von Magdeburg Hbf (13.58 Uhr) nach Halle (Saale) Hbf (15.30 Uhr) mit Zwischenhalten nur in Magdeburg-Buckau und Schönebeck. Weitere umstiegsfreie Verbindungen werden ab 7. Januar 2020 eingerichtet. Die Züge verkehren täglich voraussichtlich zu folgenden Zeiten: ab Magdeburg Hbf 8.08 Uhr, 9.58 Uhr, 13.58 Uhr und 15.58 Uhr und ab Halle Hbf 6.39 Uhr, 10.46 Uhr, 12.46 Uhr, 18.59 Uhr (letzte Abstimmungen laufen, kleine Abweichungen möglich). Die Fahrzeit beträgt etwa 90 Minuten.

Alle anderen Linien sind von der Verlngerung der Baumaßnahme nicht beeinträchtigt und fahren nach dem regulären Fahrplan.

Bahn-Landesnetz:

Neues stündliches Angebot zwischen Magdeburg und Leipzig

> RE 13 Magdeburg – Dessau-Roßlau – Leipzig

Neu ist die Ausweitung ta?glich auf ein stündliches Angebot auf der Gesamtstrecke (derzeit zweistündlich). Zwischen ca. 5 und 21 Uhr ergeben sich schnelle Direktverbindungen. Ergänzend gibt es montags bis freitags am Nachmittag (wieder) zusätzlich schnelle Verbindungen als RE 14 Magdeburg Hbf – Dessau Hbf.

> RE 1 Magdeburg – Burg – Potsdam – Berlin – Frankfurt/Oder

> RB 40 Braunschweig – Magdeburg – Burg

Die Stationen zwischen Magdeburg-Neustadt und Burg werden im Tagesverkehr wieder von der RB 40 bedient, in Tagesrandlagen halten dort auch weiterhin Züge der Linie RE 1. Eine abendliche Taktlücke des RE 1 von Berlin nach Magdeburg wird geschlossen: Täglich wird ein RE 1 (Berlin Hbf ab 21.41 Uhr) nach Genthin verlängert, er hat dort Anschluss an eine RB 40 nach Magdeburg Hbf (Ankunft 23.39 Uhr).

> RE 3 Lutherstadt Wittenberg / Falkenberg – Berlin – Schwedt / Stralsund

Die Strecke Niedergörsdorf – Ludwigsfelde wird vom 05. Oktober bis 12. Dezember 2020 gesperrt. Züge können nur zwischen Lutherstadt Wittenberg Hbf – Niedergörsdorf und Falkenberg/Elster – Jüterbog pendeln, Weiterfahrt in Richtung Berlin mit dem Schienenersatzverkehr.

> RE 8 und RE 9 Halle (Saale) – Sangerhausen – Nordhausen – Leinefelde – Kassel

Der neue Bauzustand im Hauptbahnhof Halle (Saale) ermöglicht frühere Ankünfte und spätere Abfahrten; die Reisezeit verkürzt sich um bis zu fünf Minuten. Die Linie RE 19 wird in RE 8 Halle (Saale) Hbf – Leinefelde umbenannt.

> RE 11 / 21 / 31 Magdeburg – Halberstadt – Thale / Goslar / Blankenburg

Osterweddingen ist neuer RE-Halt. Zusätzlich zur RB 43 Magdeburg – Oschersleben ist die Gemeinde Sülzetal und das angrenzende Gewerbegebiet dann täglich ständlich in Richtung Magdeburg und Halberstadt angebunden.

> RE 20 und S 1 Magdeburg – Stendal – Uelzen / Wittenberge

Die Fahrt ab Uelzen um 18.02 Uhr wird ab Stendal Hbf täglich nach Magdeburg Hbf (19.54 Uhr) verlängert – mit Halt in Tangerhtte, Wolmirstedt und Magdeburg-Neustadt. Nicht mehr angeboten werden zwei Fahrten montags bis freitags der S 1 Magdeburg Hbf (4.45 Uhr) – Wittenberge (6.10 Uhr) und Wittenberge (6.37 Uhr) – Magdeburg Hbf (7.57 Uhr). Die Fahrten der S 1 ab Schönebeck-Bad Salzelmen liegen künftig bis zu zwei Minuten später als bisher.

> RE 4 und RE 24 Halle (Saale) Hbf – Halberstadt (– Goslar)

In Halle (Saale) Hbf wird aus Richtung Wurzen – Leipzig – Schkeuditz ein Anschluss von der S 3 hergestellt.

> RE 30 Magdeburg – Halle (Saale)

Der Streckenabschnitt Sachsendorf – Halle (Saale) Hbf bleibt noch bis zum 31. März 2020 gesperrt. Ab 1. April 2020 gibt es wieder stündlich Direktverbindungen zwischen Magdeburg und Halle (Saale) Hbf über Köthen. In der Saalestadt wird die S 3 nach Wurzen über Schkeuditz – Leipzig erreicht.

> RB 35 Stendal – Wolfsburg

Montags bis freitags werden zusätzliche Züge Oebisfelde (7.07 Uhr) – Wolfsburg Hbf (7.16 Uhr) und Stendal Hbf (9.06 Uhr) – Wolfsburg Hbf (10.07 Uhr) angeboten; ab Wolfsburg Hbf gibt es eine neue Abfahrt um 11.50 Uhr nach Stendal.

> RE 6 und RB 36

Magdeburg – Wolfsburg Montags bis freitags werden zusätzliche Verbindungen ab Wolfsburg Hbf angeboten: RE 6 um 6.20 Uhr (Ankunft Magdeburg Hbf 7.31 Uhr) und RB 36 um 8.22 Uhr (Ankunft Magdeburg Hbf 9.34 Uhr).

> RB 47 Halle (Saale) Hbf – Bernburg

> RB 50 Dessau Hbf – Aschersleben

Die Regionalbahnlinie 50 verkehrt bis zum 31. März 2020 nicht zwischen Bernburg und Dessau Hbf. Es fahren Busse im Schienenersatzverkehr. Auf der Linie RB 47 entfällt in diesem Zeitraum montags bis freitags eine Fahrt von Halle (Saale) Hbf (13.06 Uhr) nach Könnern (13.48 Uhr). Ab dem 1. April 2020 fahren RB 47 und RB 50 wieder nach dem gewohnten Fahrplan. Dann gibt es außerdem montags bis freitags eine neue schnelle Fahrtmöglichkeit mit der RB 47 von Bernburg Hbf (16.23 Uhr) nach Halle (Saale) Hbf (17.00 Uhr). Der neue Haltepunkt Bernburg-Roschwitz wird voraussichtlich zum 18. März in Betrieb gehen.

> RB 51 Dessau Hbf – Lutherstadt Wittenberg – Falkenberg

Neue Direktverbindung aus Richtung Lutherstadt Wittenberg/Coswig nach Leipzig-Stötteritz: Der Zug 6.15 Uhr ab Lutherstadt Wittenberg Hbf fährt in Dessau Hbf weiter als S 2. Der erste Zug ab Lutherstadt Wittenberg um 4.11 Uhr fährt nur noch montags bis freitags. Wegen Bauarbeiten entfällt der Halt Meinsdorf ab 5. Juli 2020 bis in das Jahr 2021.

> RB 76 Weißenfels – Zeitz > RB 78 Merseburg – Querfurt

Für beide Linien tritt ein neuer Verkehrsvertrag „Elster-Geiseltal“ in Kraft. Die Strecken werden weiterhin von DB Regio bedient; der Vertrag läuft bis Ende 2024 bzw. 2032. Das bewährte Angebot bleibt erhalten, es kommen größere und modernere Fahrzeuge zum Einsatz. Zwischen Weißenfels und Zeitz wird es ein zusätzliches Fahrtenpaar montags bis freitags am Vormittag geben, dafür entfällt ein Fahrtenpaar am Abend.

Tipp: Zum Weihnachtsmarkt in Querfurt werden am Wochenende 21./22. Dezember stündliche (statt zweistündliche) Fahrtmöglichkeiten auch im Abschnitt Mücheln – Querfurt angeboten.

> S 2 und S 8 Dessau Hbf / Lutherstadt Wittenberg – Bitterfeld – Halle (Saale) / Leipzig

Insgesamt werden mehr Fahrten angeboten, wie Samstag und Sonntag die zusätzliche S 2 Bitterfeld (4.43 Uhr) – Leipzig-Stötteritz (5.26 Uhr) sowie die täglich zusätzliche S 8 Dessau Hbf (6.17 Uhr) – Halle (Saale) Hbf (7.06 Uhr). Neu am Nachmittag angeboten wird Montag bis Freitag eine S 8 zwischen Bitterfeld (16.44 Uhr) und Gräfenhainichen (16.56 Uhr). Der Zug kommt aus Halle (Saale) und fährt um 17.03 Uhr auch dorthin zurück.

> S 3 Halle-Trotha – Leipzig – Wurzen

> S 7 Halle-Nietleben – Halle (Saale) Hbf

Seit 2. Dezember 2019 und noch bis Ende Februar 2021 werden im Hauptbahnhof Halle (Saale) die Bahnsteiggleise 1 bis 3 gesperrt. Die S 3 muss deshalb wechselweise stündlich auf die Bahnhofsost- oder -westseite fahren. Für Nutzer der S 3 neu angeboten werden in Halle (Saale) Hbf Anschlüsse zum RE 4/24 in/aus Richtung Halberstadt sowie vom RE 30 aus Richtung Magdeburg (erst ab 1. April 2020). Hergestellt wird auch der Anschluss zur S 7 in/ aus Richtung Halle-Nietleben. Diese Linie fährt wieder auf der Bahnhofswestseite.

Zwischen Schkeuditz und Leipzig Hbf (oben) fahren montags bis freitags zusätzlich zum Halbstundentakt 16 Züge. Sie entlasten zur Hauptverkehrszeit die durchgehenden Fahrten Halle – Leipzig – Wurzen.

Bus-Landesnetz

Neue PlusBus-Linien in der Börde und im Saalekreis

> Börde

Die Linien 602 und 603 erhalten einen völlig neuen Fahrplan, fahren künftig als PlusBus und bieten im Doppel ein deutlich besseres Angebot als bislang. Für die Fahrgäste bringt das viele Vorteile, aber auch Veränderungen mit sich.Montags bis freitags gibt es künftig etwa halbstündlich Fahrten zwischen Klein Wanzleben, Wanzleben und Magdeburg. Die Linie 602 fährt in Richtung Magdeburg ohne Halt über die Schnellstraße bis Schleibnitz und braucht bis Wanzleben nur noch 23 Minuten.

Ebenfalls neu als PlusBus unterwegs sein wird die Linie 600, die künftig am Wochenende alle zwei Stunden verkehrt und somit häufiger als bisher. Montags bis freitags fährt der Bus weiterhin stündlich. Auf der Linie 601 wurde das Angebot besser auf die Anschlüsse in Haldensleben (immer zur vollen Stunde) ausgerichtet. Auch diese Linie fährt künftig als PlusBus. Zahlreiche weitere Linien verkehren ab Fahrplanwechsel als PlusBus oder TaktBus mit häufigeren Verbindungen.

> Saalekreis

Die PlusBus-Linie 320 ist neu im Bahn-Bus-Landesnetz. Sie verbindet Bad Lauchstädt mit Halle (Saale) im Stundentakt. In Bad Lauchstädt gibt es Anschluss zur Buslinie 728, die künftig auf der gesamten Strecke Querfurt – Schafstädt – Bad Lauchstädt – Merseburg stündlich unterwegs ist.

Die Buslinie 705 ist ab 15. Dezember nicht mehr Bestandteil des Bahn-Bus-Landesnetzes, sondern wird künftig in angepasster Form und alleiniger Verantwortung des Saalekreises fortgeführt. Die Linie war vom Land als Teil einer Bahn-Bus-Verbindung von Querfurt nach Halle mit Umstieg in Röblingen am See gefördert worden, wurde aber in dieser Hinsicht kaum genutzt. Die im Bahn-Bus-Landesnetz geltenden Qualitätsmerkmale (z. B. Bahncard-Anerkennung) entfallen damit.

> Magdeburg und Umgebung

Die BördeBus-Linie 659 fährt künftig stündlich ab Bördepark über das Gewerbegebiet Osterweddingen, den Bahnhof Osterweddingen und Bahrendorf nach Altenweddingen. Ab dort verkehrt die Linie 659 abwechselnd nach Schwaneberg und Wanzleben. Am Wochenende wird zweistündlich Bördepark – Schwaneberg gefahren. In Osterweddingen wurde das Bahnhofsumfeld zur Schnittstelle ausgebaut; dort gibt es Anschlüsse an die RE von/nach Magdeburg. Insgesamt gibt es vor allem in den Abendstunden und am Wochenende mehr Fahrten.

Anregungen zum Fahrplan 2021?

Anregungen zum Fahrplan nimmt die Nasa gern entgegen. Sie veröffentlicht die Fahrplanentwürfe der Bahn für das Folgejahr alljährlich im Februar auf der Seite www.mein-takt.de. Die Fahrpläne der Buslinien im Landesnetz werden im Sommer 2020 veröffentlicht.

Aktuelle Fahrplaninformationen gibt es bei INSA unter www.insa.de und Telefon 0391/53631-80.