Zu den Hauptinhalten springen

Aktuelles

 |  Pressemitteilung der Deutschen Bahn

Die DB erneuert Gleise zwischen dem Bahnhof Schönebeck-Salzelemen und Bahnhof Eggendorf

Die DB erneuert Gleise zwischen dem Bahnhof Schönebeck-Salzelemen und Bahnhof Eggendorf

Die Deutsche Bahn (DB) erneuert vom 16. bis 27. April im Streckenabschnitt zwischen dem Bahnhof Schönebeck-Salzelmen bis einschließlich dem Haltepunkt Eggersdorf die Gleise, um auch zukünftig einen zuverlässigen Zugverkehr auf dieser Strecke zu gewährleisten.

Für die Arbeiten kommt Großmaschinentechnik zum Einsatz: eine Bettungsreinigungsmaschine, die den Schotter des Gleises vollautomatisch entfernt, reinigt und wieder verbaut. Nachlaufend wechselt ein sogenannter Umbauzug die Gleise ebenfalls vollautomatisiert aus. Auf einem Abschnitt von rund 200 Meter wird eine Planumsschutzschicht eingebaut, um Standfestigkeit der Gleise zu sichern und Regenwasser abzuführen.

Im Zusammenhang mit der Gleiserneuerungen finden zudem Arbeiten an den Bahnübergängen „Am Kunstanger“ und „Eggersdorfer Straße“ in Schönebeck (Elbe) sowie am Haltepunkt Eggersdorf in Bördeland statt. Dabei werden die Bahnübergangsbefestigungen ersetzt und Asphaltarbeiten durchgeführt. Während der Arbeiten sind die Bahnübergänge gesperrt. Umleitungen werden vor Ort ausgeschildert.

Trotz des Einsatzes moderner Geräte und Technologien kann es zu Baulärm kommen. Die Deutsche Bahn bittet Anwohner und Reisende um Entschuldigung.

Informationen zum Zugverkehr

Die Abellio-Züge der Linien RE 10 Magdeburg—Erfurt und RB 41 Magdeburg―Aschersleben werden auf dem Streckenabschnitt Schönebeck-Salzelmen―Staßfurt durch Busse ersetzt. Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es in der App DB Navigator, an den Aushängen auf den Bahnhöfen und im Internet unter www.abellio.de.

Dieses Instandhaltungsvorhaben ist Bestandteil des Programms „#Neues Netz für Deutschland“ für Mobilität und Klimawende. Rund 480 Millionen Euro stehen 2021 für die Infrastruktur in Sachsen-Anhalt zur Verfügung. 120 Kilometer Gleise, 60 Weichen und acht Eisenbahnbrücken packt die DB in diesem Jahr mit der Rekordsumme an. Außerdem modernisiert die DB in Sachsen-Anhalt 20 Haltepunkte und Bahnhöfe – darunter die Hauptbahnhöfe Magdeburg, Stendal und Dessau. Auch mittlere und kleinere Stationen wie Wolmirstedt profitieren von den Investitionen. Mit Stendal Hochschule entsteht ein komplett neuer Haltepunkt.

Weitere Informationen unter: https://www.deutschebahn.com/pr-leipzig-de/aktuell/Bauvorhaben_2020-5856740